3. Februar 2022

Gestern standen für das Team des CBI gleich zwei Konsortialtreffen auf dem Plan. Geschäftsführer Herr Dr.-Ing. Carl Richter begrüßte die Mitglieder der Konsortien in zwei sehr erfolgreichen Online-Meetings.

 

Gestartet wurde mit dem Kick-Off Meeting unseres neuen Projektes „Klinkerreduzierte Bindemittel“. Gemeinsam mit unseren Konsortialpartnern Filigran, Nesseler und Solidian startete unser neues Projekt mit dem Ziel der Reduktion des Klinkeranteils im Zement. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt vom Institut für Baustoffforschung der RWTH Aachen University (IBAC).

Zunächst stehen Recherchen und Analysen zu den diversen Bindemitteltypen auf der Agenda. Wir sind schon jetzt gespannt auf die gemeinsame Arbeit und die darauffolgenden Ergebnisse innerhalb der nächsten Monate!

Mehr dazu: hier

 

Im Anschluss an dieses Meeting ging es direkt nahtlos über zu unserem Konsortialprojekt „Detektion von Mikroplastikelementen von Straßenmarkierungen“. Hier kam es zu einem sehr konstruktiven Austausch innerhalb des Konsortiums mit Dow, Röhm und Swarco mit den wissenschaftlichen Instituten ISAC (Institut für Straßenwesen der RWTH Aachen University) und ISA (Institut für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen University).

Auch hier sind wir schon gespannt auf die weitere Entwicklung des Projektes!

 

Wir danken allen Konsortialpartnern für den erfolgreichen Tag.